Polizeimeldungen aus Coburg

Drogen-und Alkoholfahrten im Stadtgebiet aufgedeckt

Coburg. Zwei Fahrzeugführer die unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen im Straßenverkehr unterwegs waren, stellten die Coburger Polizisten am Dienstag, in den frühen Morgenstunden, im Coburger Stadtgebiet. Ein 22-jähriger Coburger wurde am Dienstag, um kurz nach Mitternacht, mit seinem VW auf der Frankenbrücke einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da er drogentypische Auffälligkeiten zeigte und ein Drogenschnelltest positiv auf Betäubungsmittel reagierte, musste sich der Mann einer Blutentnahme im Coburger Klinikum unterziehen.

Ermittelt wird gegen den Coburger wegen einem Verstoß nach dem Straßenverkehrsgesetz. Um 04:00 Uhr kontrollierten die Beamten einen Mercedes, der mit einer 30-Jährigen besetzt war, in der Oberen Anlage. Da die Frau aus Untersiemau deutlich nach Alkohol roch, boten ihr die Beamten einen Alkoholtest an. Ergebnis des Tests war ein Alkoholwert von 1,48 Promille. Die Weiterfahrt für die Frau war zu Ende. Außerdem musste sie sich einer Blutentnahme im Coburger Klinikum unterziehen. Der Führerschein wurde sichergestellt und die Beamten ermitteln gegen die Frau wegen Trunkenheit im Verkehr infolge Alkohol.

 

Landkreis Coburg

Versuchter Einbruch in Schule in Grub am Forst

Grub am Forst / Landkreis Coburg. Durch Aufhebeln eines Fensters auf der Rückseite der Gruber Grundschule versuchten Unbekannte während des Wochenendes sich Zutritt zu dem Gebäude zu verschaffen. Der Einbruchsversuch schlug allerdings fehl und der oder die Täter zogen unverrichteter Dinge wieder ab. Der Schaden an dem Fenster wurde auf ca. 500 Euro geschätzt.  Die Coburger Polizei ermittelt hier wegen eines versuchten Einbruchs.

 

Forellen aus Fischtisch entwendet

Grub am Forst, Zeickhorn, Landkreis Coburg. In der Nacht von Samstag auf Sonntag entwendeten Unbekannte aus mehreren Fischteichen im Gruber Gemeindeteil Zeickhorn, mindestens 30 Forellen. Der Beuteschaden wird mit 100 Euro beziffert. Die Coburger Polizeiinspektion sucht nun nach Zeugen, die in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Bereich dieser Gewässer verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Diese werden gebeten sich unter der Rufnummer 09561/645209 bei der Coburger Polizeiinspektion zu melden. Ermittelt wird wegen Diebstahl und Hausfriedensbruch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.