Polizeimeldungen aus Bamberg

Bamberg Stadt

 

Diebstahlsdelikte

 

Geldbörsendiebstahl im Krankenhaus

BAMBERG. Aus einem unversperrten Schrank in einem Patientenzimmer des Klinikums am Bruderwald, wurde aus der Handtasche einer Patientin die Geldbörse mit einem zweistelligen Bargeldbetrag, Ausweispapieren und Scheckkarten im Gesamtwert von 100 Euro gestohlen. Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

 

Hochwertiges E-Bike gestohlen

BAMBERG. Vor einer Gaststätte an der Schranne wurde am Dienstag, im Zeitraum von 01.00 Uhr bis 03.00 Uhr, ein dort versperrt abgestelltes schwarz/blaues E-Mountainbike der Marke Haibike gestohlen. Das Fahrrad hat einen Zeitwert von ca. 2700 Euro. Wer kann Angaben zu Tat und/oder Täter/in machen. Mitteilungen bitte unter Tel.: 0951/9129-210 an die PI Bamberg-Stadt?

 


 

Sachbeschädigungen

Autotüren zerkratzt

BAMBERG. In der Gutenbergstraße wurde am Dienstag, zwischen 08.00 Uhr und 15.30 Uhr, die Fahrertüre eines schwarzen Ford Focus zerkratzt. Der bislang unbekannte Täter hinterließ Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Im Zeitraum zwischen Mitte März und  Freitag, 10.05.2019, wurde bereits mehrmals ein schwarzer Renault zerkratzt, der regelmäßig in einer Tiefgarage am Schillerplatz geparkt wird. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf insgesamt circa 2000 Euro. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 


 

Verkehrsunfälle

BAMBERG. Zwei total beschädigte Autos sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch, kurz vor 17.30 Uhr, an der Einmündung Hallstadter Straße / Kaspar-Schulz-Straße ereignete. Hier übersah eine 18-jährige Frau aus dem Landkreis Bamberg beim Linksabbiegen die Vorfahrt eines 23-Jährigen aus Paderborn. Beide Unfallbeteiligte kamen vorsorglich ins Klinikum Bamberg. Der Sachschaden beläuft sich auf knapp 30.000 Euro.

 


 

Sonstiges

19-Jähriger beleidigt Polizisten

BAMBERG. Am Donnerstagfrüh, kurz nach 02.30 Uhr, wurde die Polizei in eine Gaststätte in die Untere Sandstraße gerufen, weil sich dort mehrere Personen ungebührlich verhalten hatten und die Örtlichkeit nicht verlassen wollten. Nach Belehrung der Personengruppe durch die eingesetzte Streife, wollten diese schließlich mit einem Taxi den Heimweg antreten.

Noch bevor die Gruppe aber die Örtlichkeit verließ, beleidigte ein 19-jähriger Mann aus der Gruppe die eingesetzten Beamten. Da ein gleichaltriger Begleiter die Situation mit seinem Mobiltelefon aufzeichnete, wurde in der Folge das Telefon von den Beamten sichergestellt. Weil sich die beiden Herren weiterhin unbelehrbar zeigten, erfolgte schließlich die Gewahrsamnahme der Personen und die anschließende Unterbringung in Hafträumen der Polizei.

 


Bamberg – Land

 

Diebstähle

Fahrrad aus Garage entwendet

HALLSTADT. Aus einer unversperrten Garage in der Michelinstraße entwendete ein Unbekannter von Dienstagnachmittag bis Mittwochfrüh ein Damenrad. Das versperrte rot/weiße Fahrrad, Coolmobility/ChiX 26, mit dem Schriftzug S-Cool auf dem Rahmen, hat einen Zeitwert von ca. 400 Euro. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

 


 

Verkehrsunfälle

Fahrzeuge krachten ineinander

THÜNGFELD. Beim Verlassen der Helmut-Reimann-Straße übersah ein 28-jähriger Skodafahrer am Mittwochnachmittag den vorfahrtsberechtigten BMW eines 37-Jährigen. Durch den Zusammenstoß wurde der Skoda auf die linke Fahrbahn geschoben und prallte frontal auf einen Opel-Astra. Glücklicherweise blieben alle Fahrzeugführer unverletzt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro.

           

Radfahrer streiften sich

BUTTENHEIM. Mehrere Jugendliche befuhren am Mittwochnachmittag den Radweg von Buttenheim in Richtung Altendorf. Vermutlich durch einen Fahrfehler kam ein 11-Jähriger mit seinem Rad nach links und streifte einen entgegenkommenden 55-jährigen Radfahrer. Dadurch verletzte sich der Radfahrer leicht. Der Junge blieb unverletzt.

 

 Im Kreisverkehr nicht aufgepasst

SCHLÜSSELFELD. Einen Gesamtsachschaden von etwa 8.000 Euro verursachte am Mittwochfrüh ein 64-jähriger VW-Fahrer auf der Staatsstraße 2260. Beim Einfahren in den Kreisverkehr übersah er den  VW-Golf einer 29-Jährigen, die den Kreisverkehr befuhr. Bei dem Zusammenstoß blieben beide Personen unverletzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.