Rauschgift statt Abfall


BERG, A9 RASTANLAGE FRANKENWALD Ri. MÜNCHEN. Die Grenzpolizeigruppe der Verkehrspolizei Hof kontrollierte am Dienstagnachmittag einen Fiat 500 aus Oberbayern.


Als der 30-jährige Beifahrer auf eine Zigarettenschachtel in der Beifahrertüre angesprochen wurde, meinte er, dass da nur Abfall drin sei. Tatsächlich befanden sich in der Schachtel aber geringe Mengen von verschiedensten Rauschmitteln (Kokain, LSD, Amfetamin, Marihuana, Psilocybinpilze und Ketamin). Das Rauschgift wurde sichergestellt und gegen den 30-Jährigen Ermittlungsverfahren nach dem Betäubungsmittel- und Arzneimittelgesetz  eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.