Gefälschte Kfz-Kennzeichen angebracht


A72, FEILITZSCH/ LKR. HOF A.D. SAALE. Ein polnischer Staatsangehöriger wollte sich wohl die Kosten für ein Ausfuhrkennzeichen sparen, nachdem er einen Opel Zafira in Deutschland erworben hatte.


Als die  Schleierfahnder der Grenzpolizei Selb den 40-Jährigen mit seinem frisch erworbenen  Kfz am Dienstagmorgen auf der BAB A72 bei Feilitzsch kontrollierten, stellten sie fest, dass an dem Fahrzeug gefälschte deutsche Kennzeichen angebracht waren. Doch nicht nur die Kennzeichen waren falsch, auch die angebrachten Zulassungs- und TÜV-Stempel stellten Fälschungen dar. So endete für den Mann erstmal die Überführungsfahrt.

Er muss sich nun wegen einer ganzen Palette an Verstößen verantworten: Urkundenfälschung, Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz und dem Kfz-Steuergesetz sowie nach der Fahrzeugzulassungsverordnung. Die gefälschten Kennzeichen wurden sichergestellt. Nach Einbehaltung einer Sicherheitsleistung von 150 Euro wurde ihm die Weiterreise gestattet, aber erstmal ohne seinen Pkw. Hierfür muss er sich jetzt dann doch ein gültiges Ausfuhrkennzeichen beschaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.