81-Jähriger fährt Verkehrskadetten an


COBURG. Leichte Verletzungen an beiden Beinen zog sich ein Verkehrskadett am Montag, um kurz nach 20 Uhr, in der Wettiner Anlage an der Zufahrt zum Schlossplatz zu.


 

Zwei Verkehrskadetten lenkten den Verkehr auf den Schlossplatz, der als Parkplatz für das Coburger Landestheater ausgewiesen war. Aufgrund der sehr gut besuchten Aufführung war der Parkplatz um 20:00 Uhr komplett ausgelastet. Aus diesem Grund versuchten die Verkehrskadetten in der Zufahrt die restlichen Fahrzeugführer zum Umdrehen zu bewegen.

Ein 81-Jähriger Coburger allerdings wollte den Anweisungen nicht Folge leisten. Um dennoch auf den Schlossplatz fahren zu können schob er, langsam fahrend, einen der Verkehrskadetten mit seinem Fahrzeug von der Straße. Der Citroen-Fahrer touchierte dabei einen der Verkehrskadetten mit der Stoßstange an den Beinen.

 

Dieser war dadurch gezwungen an den Straßenrand auszuweichen und gab die Straße für den 81-Jährigen frei. Der 81-Jährige fand schließlich auch noch einen Parkplatz und folgte im Anschluss der Theatervorstellung im Landestheater. Bei der Rückkehr zu seinem Fahrzeug warteten die Coburger Polizisten bereits auf den Rentner.

Ihn erwartet nun einen Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Nötigung. Sowohl die Staatsanwaltschaft Coburg, als auch die Fahrerlaubnisbehörde, werden nun prüfen müssen in welchem Umfang sie strafrechtlich und verkehrsrechtlich gegen den 81-jährigen Rentner vorgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.