Polizeimeldungen aus Forchheim

Unfälle

 

Lkrs. Forchheim. Im Verlaufe des Samstags ereigneten sich im Landkreis Forchheim gleich zwei Unfälle, deren Ursache auf übermäßigen Alkoholeinfluss zurückzuführen ist. So konnte eine aufmerksame Zeugin am Vormittag auf der B 470 bei  Weilersbach beobachten, wie ein vor ihr fahrender Citroen nach rechts von der Fahrbahn abkam und dabei eine Leitpfosten striff. Obwohl das Fahrzeug dabei seinen rechten Außenspiegel verlor, setzte der Fahrer seine Fahrt unbehindert in Richtung Forchheim fort.

Aufgrund dieser Mitteilung konnte das Fahrzeug sodann durch Beamte der Forchheimer Polizei auf der Adenauerallee gestellt werden. Hierbei stellte sich heraus, dass die Fahrerin mit rund 1,16 Promille deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Einige Stunden später, am frühen Nachmittag, erhielt die Forchheimer Polizei eine erneute Mitteilung eines aufmerksamen Zeugen, wonach ein schwarzer Opel am Kreisverkehr bei Neuses ein Verkehrsschild umgefahren hätte und dann Richtung Eggolsheim davongefahren sei.

Da der Pkw bei dem Zusammenstoß jedoch eines seiner Kennzeichen verloren hatte, und der vermeintliche Unfallverursacher wenig später mit dem Fahrrad an die Unfallstelle zurückkehrte, um dieses dort zu holen, konnte der vormals flüchtige Fahrer relativ schnell ermittelt werden.  Auch er roch dabei vor Ort deutlich nach Alkohol. Ein Alkotest brachte bei ihm den stolzen Wert von rund zwei Promille zutage. Beide Verkehrssünder mussten sich infolge dessen einer Blutentnahme im Klinikum Forchheim unterziehen, und sich dort von ihren Führerscheinen verabschieden. Außerdem wird gegen diese unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr und  Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

 

 

Unfallfluchten

 

Heroldsbach, Lkrs. Forchheim. Deutliches Glück im Unglück hatte der Fahrer eines weißen VW-Polo am Samstagvormittag. Dieser fuhr gegen 09.20 Uhr mit seinem Pkw die B 470 von Hemhofen kommend in Richtung Forchheim. Kurz vor Oesdorf kam ihm ein Reisebus entgegen, hinter dem sich eine kleinere Fahrzeugschlange mit mehreren Fahrzeugen gebildet hatte. Aus dieser scherte plötzlich ein Pkw hinter dem Reisebus aus, begann mit dem Überholvorgang und übersah dabei offenbar den entgegenkommenden VW-Polo.

Durch die Tatsache, dass der bislang unbekannte Pkw seinen Überholvorgang nicht abbrach, sondern diesen unvermindert fortsetzte, musste der Fahrer des VW-Polo nach rechts ausweichen und gelangte so in die angrenzende Böschung. Hierbei blieb der 26-Jährige, der nur durch dieses Ausweichmanöver einen Frontalzusammenstoß vermeiden konnte,  glücklicherweise unverletzt. An dessen Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 2000 Euro. Bedauerlich ist allerdings, dass der überholende Pkw seine Fahrt in Richtung Hemhofen fortsetzte.

Die Polizei Forchheim hat aus diesem Grunde Ermittlungen wegen Unfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung aufgenommen und sucht aufgrund mehrerer Zeugenaussagen nach einem rötlichen SUV mit dem Teilkennzeichen FO-TO ?. Zur Fahrzeugmarke kann gesagt werden, dass es sich dabei eventuell um einen Pkw der Marke Audi oder Mazda gehandelt haben könnte. Eventuelle Zeugen werden gebeten, sich mit Forchheimer Polizei in Verbindung zu setzen.

 

 

Diebstähle

 

Forchheim. Am Samstagvormittag konnte ein 38-Jähriger durch Angestellte eines Supermarktes am Paradeplatz dabei beobachtet werden, wie dieser zwei Energydrinks im Wert von rund 3 Euro in seine Jackentasche steckte und anschließend den Kassenbereich passierte, ohne dafür zu bezahlen. Bei Verlassen des Geschäftes konnte der Dieb allerdings angehalten und später der Polizei übergeben werden. Gegen ihn wird nun wegen Ladendiebstahles ermittelt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.