Gesuchter Betrüger wendet mit 820 Euro Geldstrafe 30 Tage Gefängnis ab


ARZBERG / B 303. Einen wegen Betrugs zur Festnahme ausgeschriebenen Slowaken haben Selber Bundespolizisten in der Nacht zum Freitag (10. Mai) auf der Bundesstraße B303, im Bereich Arzberg, festgenommen.


 

Bei der Kontrolle des 40-Jährigen gegen 22.30 Uhr ergab eine Abfrage im polizeilichen Fahndungssystem, dass die Staatsanwaltschaft Würzburg mit einem Haftbefehl nach dem Mann suchen ließ. Nach einem Betrugsdelikt war er zu 30 Tagen Gefängnisstrafe oder ersatzweise 820 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Nach der Eröffnung des Haftbefehls zögerte der nur wenig überraschte slowakische Staatsangehörige nicht lange und bezahlte die geforderte Geldstrafe vor Ort in bar. Damit stand seiner Weiterreise nichts mehr entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.