Polizeimeldungen aus der Oberpfalz

REGENSTAUF

 

Verkehrsunfallflucht in Bernhardswald

BERNHARDSWALD. In der Albert-Schweitzer-Straße kollidierte ein bislang unbekanntes Fahrzeug mit einem Zaun und einem Verkehrszeichen im Bereich einer caritativen Einrichtung. Obwohl dabei ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro entstand, entfernte sich der Fahrer, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Die Polizeiinspektion Regenstauf hat die Ermittlungen wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort aufgenommen. Aufgrund der bislang vorliegenden Erkenntnisse hat sich der Unfall in der Zeit zwischen Sonntagabend, 05.05.2019 und Montagvormittag ereignet. Bei dem verursachenden Fahrzeug handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen grünen Lkw, der im Umfallbereich gewendet hat. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Regenstauf unter der Tel.-Nr. 09402/9311-0 erbeten.

 

 

Streitigkeit führt in Lappersdorf zu Strafanzeigen

LAPPERSDORF. Am Montagnachmittag kam es zu einer Mitteilung an die Polizei wegen einer Streitigkeit zwischen zwei Bewohnern eines Mehrfamilienhauses. Hierbei betraten die Beamten mit Einverständnis des Wohnungsinhabers die Wohnräume, wo sie eine geringe Menge Marihuana und augenscheinlich hochwertige Fahrradrahmen entdeckten.

Die Beamten stellten das illegale Rauschmittel und die Fahrradrahmen sicher. Der Wohnungsinhaber sieht sich nun mit verschiedenen strafrechtlichen Ermittlungsverfahren konfrontiert. Im Zuge der vorangegangenen Streitigkeit war es nach Auskunft der Beteiligten zu keinen Straftaten gekommen.

 

Missbrauch von Notrufen in Lappersdorf

LAPPERSDORF. Ein bislang unbekannter Anrufer löste in der Nacht von Montag, 06.05.2019 auf Dienstag, gegen 23:00 Uhr einen ungerechtfertigten Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst aus. Da das mitgeteilte, schädigende Ereignis allerdings nicht gegeben war, ermittelt die Polizeiinspektion Regenstauf nun wegen des Missbrauchs von Notrufen.

 


 

RODING

 

Ladendiebstahl

Am gestrigen Montag, 06.05.2019, gegen 16.00 Uhr, wurde eine Streifenbesatzung zu einem Einkaufsmarkt in die Further Straße gerufen. Lt. Mitteiler, dem Marktleiter, hatte dieser wenige Minuten zuvor, zwei Personen, eine Frau und einen Mann, dabei beobachten, wie selbige mit einem vollen Wagen den Einkaufsmarkt verließen, ohne den Kaufpreis entrichtet zu haben.

Im Anschluss ergriffen beide Personen die Flucht. Der Marktleiter konnte beide noch verfolgen, verlor sie wenig später jedoch aus den Augen. Der volle Einkaufswagen mit Waren im Wert von immerhin 125 Euro wurde zurück gelassen. Die beiden Täter konnten jedoch identifiziert werden. Sie müssen nun mit einer Anzeige wegen Ladendiebstahls rechnen.

 

Verkehrsunfallflucht im Stadtgebiet

Am 04.05.2019, gegen 19.00 Uhr, stellte eine 19jährige ihren Pkw Opel unbeschädigt am Hohen Kreuz in Roding ab. Als sie am 06.05.2019, gegen 07.30 Uhr, wieder zu ihrem Fahrzeug kam, stellte sie an der linken, hinteren Verkleidung einen roten Farbabrieb fest.

Offenbar war ein bis dato unbekannter Fahrzeugführer gegen ihren Opel gefahren und hatte sich nach dem Unfall unerlaubt von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um seine Pflichten als Unfallbeteiligter gekümmert zu haben. Die PI Roding führt die Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht und bittet gleichzeitig um Zeugenmitteilungen. Am Opel entstand ein geschätzter Schaden von ca. 200 Euro.

 


 

NABBURG

 

Fahrt mit Kleinkraftrad ohne Fahrerlaubnis unter Betäubungsmitteleinfluss:

Wernberg-Köblitz. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle eines 54-jährigen Kleinkraftradfahrers aus Weiden am Sonntagabend in Wernberg-Köblitz stellte die Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Nabburg drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Ein an der Kontrollörtlichkeit durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv.

Der Fahrer musste sich daraufhin einer Blutentnahme im Klinikum Weiden unterziehen. Bei der weiteren Kontrolle wurde Haschisch bei ihm aufgefunden, welches sichergestellt wurde. Außerdem konnte der Fahrzeugführer für sein Kleinkraftrad keine Fahrerlaubnis vorweisen. Den Fahrer erwarten nun Strafanzeigen nach dem Straßenverkehrsgesetz und dem Betäubungsmittelgesetz.

 

 

Verkehrsunfall mit Personenschaden:

Fensterbach. Am Sonntagnachmittag befuhr ein 20-jähriger Peugeot-Fahrer die Amberger Straße in Fensterbach. Auf Höhe der Wolfringer Straße wollte er nach links abbiegen. Dabei übersah er jedoch seinen Unfallgegner, der ihm mit seinem Pkw, VW Golf, entgegen kam. Im Einmündungsbereich kam es zwischen beiden Fahrzeugen zum Zusammenstoß.

Durch den Zusammenstoß beider Fahrzeuge wurden zwei Mitfahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges verletzt. Sie wurden zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus Amberg eingeliefert. Beide Fahrzeuge waren nach dem Verkehrsunfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 8000 Euro geschätzt.

 

 

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort:

Nabburg. Am Sonntag, im Zeitraum von 08:30 Uhr bis 16:45 Uhr, parkte eine 71-jährige Geschädigte aus Schwandorf ihren Pkw, Nissan, auf dem Parkplatz gegenüber des Seniorenwohnheims in der Kemnather Straße in Nabburg.

Als sie zu ihrem Pkw zurückkehrte, stellte sie eine Beschädigung am Heck des Fahrzeuges fest. Der verantwortliche Unfallfahrer entfernte sich, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Nabburg unter der Telefonnummer 09433/ 24040 entgegen.

 


 

NITTENDORF

 

Verkehrsunfälle:

 

Nittendorf. Einen Schaden von ca. 300 Euro hat eine Autofahrerin zu beklagen, die am Montag, 06.05.2019, gegen 10.05 Uhr, ihren PKW auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in Pollenried abstellte. Als sie ca. zehn Minuten später zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie einen Lackschaden im Frontbereich links feststellen. Es ist nicht auszuschließen, dass der unbekannte Verursacher den Schaden nicht bemerkt hat. Wer entsprechende Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten sich, mit der PI Nittendorf, Tel. 09404/9514-0, in Verbindung zu setzen.

 

 

Nittendorf. Eine leicht verletzte Person und ca. 13.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag, 06.05.2019, gegen 17.40 Uhr, auf der Staatsstraße 2660 im Gemeindebereich Hemau ereignete. Dabei fuhr ein Autofahrer mit seinem PKW auf einen LKW auf und erlitt eine Platzwunde am Kopf. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher alkoholisiert war.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Atemalkoholwert von 1,2 Promille, so dass eine Blutentnahme angeordnet sowie Führerschein und Fahrzeugschlüssel sichergestellt wurden. Während der LKW-Fahrer unverletzt blieb, musste der 64jährige Unfallverursacher in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert werden. Er wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs angezeigt.

 


 

Sonstiges

NittendorfUnter Drogeneinfluss stand ein 21jähriger Autofahrer, der am Montag, 06.05.2019, gegen 12.00 Uhr, in Etterzhausen einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Bei der Durchsuchung seines PKWs konnte eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Der junge Mann muss nun mit einer Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Straßenverkehrsgesetz sowie mit einem Fahrverbot rechnen.

 


 

Neumarkt in der Opf

 

Verstoß gegen die 0,5-Promille-Grenze

Bei einer 51-jährigen Citroen-Fahrerin wurde am 06.05.2019, gegen 20:40 Uhr, in der Käthe-Dorsch-Straße eine allgemeine Verkehrskontrolle durchgeführt. Da die Beamten Alkoholgeruch wahrnahmen, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher positiv ausfiel. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Pkw verkehrssicher abgestellt.

 

 

Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen die Zulassungsverordnung und die Straßenverkehrsordnung

Eine Polizeistreife bemerkte am 06.05.2019, um 20:35 Uhr, wie 3 Personen mit ihren Motocrossmaschinen von Postbauer-Heng kommend in Richtung Dillberg auf einem Feldweg parallel der B8 fuhren. An allen drei Krads war kein Kfz-Kennzeichen angebracht. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Die drei Motorradfahrer flüchteten in Richtung Buch über die Bucher Straße querfeldein und hielten trotz mehrmaliger Aufforderung durch Martinshorn und Blaulicht nicht an.

Bei der Flucht verlor einer der Fahrer, ein 38-Jähriger, die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte alleinbeteiligt in einen angrenzenden Grünstreifen. Die Beamten konnten ihn nach einem weiteren Fluchtversuch festnehmen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Die beiden anderen Fahrer sind flüchtig. Wer Angaben zu den beiden flüchtigen Fahrern machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Neumarkt i.d.OPf. in Verbindung zu setzen 09181/4885-0.

 

 

Verstoß gegen das BtMG

Am 06.05.2019, um 17:30 Uhr, wurde am Nordeingang des Neuen Marktes eine Jugendschutzkontrolle bei einer Gruppe Jugendlicher im Alter von 14 bis 17 Jahren durchgeführt. Dabei wurde auch ein 21-Jähriger angetroffen, der eine sogenannte Plombe mit Marihuana mitführte. Das Rauschmittel wurde sichergestellt.

 

 

Verkehrsunfallflucht

Eine 77-jährige Frau wurde am 02.05.2019, zwischen 21:00 Uhr und 22:00 Uhr, dabei beobachtet, wie sie im Klosterhof in Pyrbaum beim Rangieren mit ihrem Pkw, VW gegen einen geparkten Pkw, Hyundai stieß und sich anschließend von der Unfallstelle entfernte. An dem Hyundai entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 €. Dank eines Zeugen konnte die Unfallfahrerin ausfindig gemacht werden. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Unfallflucht.

 

 

Diebstahl

Zwischen dem 04.05.2019, 12:00 Uhr, und dem 06.05.2019, 08:00 Uhr, wurde aus einem Baustellenbereich in der Goethestraße in Neumarkt eine Baumaschine bzw. Vibrationsplatte der Marke Wacker Neuson im Wert von 3000 € entwendet. Wer Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Neumarkt i.d.OPf. in Verbindung zu setzen 09181/4885-0.

 

 

Versuchter Betrug

Eine 93-jährige Frau aus Freystadt erhielt am 06.05.2019, um 13:10 Uhr, einen Anruf von einem Mann,  der sich als ihr Enkel ausgab. Er wäre gerade beim Notar und würde dringend Geld benötigen. Die Frau bemerkte den Schwindel und beendete das Gespräch. Anzeige wurde erstattet.

 


 

Schwandorf

 

Fahrrad entwendet

Am Montag, 06.05.19, befand sich gegen 17.00 Uhr eine 58jährige Frau in der Paul-von-Denis-Str. beim Einkaufen in einem dortigen Supermarkt. Sie hatte ihr blaues Damenfahrrad, Marke BBF, vor dem Geschäft abgestellt und ihren eigenen Angaben zufolge versperrt. Als sie 15 Minuten später wieder vom Einkauf zurückkam, war ihr Fahrrad weg. Schaden ca. 150,- Euro. Sachdienliche Hinweise an die PI Schwandorf, Tel. 43010.

 

Unfall mit einem Elektroroller

Am Montag, 06.05.19, befuhr gegen 08.40 Uhr eine 44jährige Frau mit einem für den Straßenverkehr nicht zugelassenen Elektroroller die Falkenauer Str. auf dem Gehweg. Als dann plötzlich aus einer Grundstücksausfahrt ein VW Golf in die Falkenauer Str. einfahren wollte, kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die Elektrorollerfahrerin zog sich leichte Verletzungen zu und wurde zur ambulanten Versorgung ins Krankenhaus Schwandorf eingeliefert. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300,- Euro.

 

Hartnäckiger Dieb

In der Nacht vom 05./06.05.19 machte sich ein bislang unbekannter Täter an einer Paketstation in der Regensburger Str. zu schaffen. Er hebelte mit einem Brecheisen insgesamt 7 Fächer auf, entnahm die dort hinterlegten Pakete, öffnete diese und entwendete die Ware. Nach ersten Hinweisen waren dies überwiegend Textilartikel.

Offensichtlich brach dann das Brecheisen ab und der Täter versuchte dann, die Außenumwandung aufzubrechen. Dies misslang letztendlich. Eine genaue Schadenshöhe muss noch ermittelt werden. Es wurde am Tatort zwar eine Spurensicherung durchgeführt, die Polizei ist jedoch auf weitere Zeugenhinweise angewiesen. Sachdienliche Hinweise an die PI Schwandorf, Tel. 43010.

 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.