Wohnungsbrand in Hochhaus – UPDATE


PASSAU. Wie bereits berichtet kam es Mittwoch, 17.04.19, zu einem Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienwohnhauses. Die Kripo Passau führt in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Passau die Ermittlungen.


Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Passau zur Brandursache ergaben keinerlei Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung sowie einen technischen Defekt. Gelagerte Spraydosen auf dem Balkon können als Brandursache ebenfalls ausgeschlossen werden. Eine fahrlässige Brandstiftung ist Gegenstand der Ermittlungen.  Bei dem Brand entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 110.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.