Polizeimeldungen aus Marktredwitz

Sichtschutzfolie entwendet

Marktredwitz – Zwischen Samstag, 04.05.2019, 18:00 Uhr und Sonntag, 05.05.2019, 17:00 Uhr sei auf der Rückseite einer Doppelhaushälfte im Stilzelweg eine Sichtschutzfolie entwendet und das Befestigungsseil entfernt worden. Die 50-jährige Geschädigte aus Marktredwitz stellte das Fehlen der Folie am Sonntagabend fest und verständigte daraufhin die Polizei.

Die Folie hat einen geschätzten Wert von ca. 70,- Euro. Die Polizeiinspektion Marktredwitz hat in dieser Angelegenheit die Ermittlung bis dato noch gegen Unbekannt wegen Diebstahls aufgenommen. Hinweise erbittet die Polizei Marktredwitz unter der Telefonnummer 09231/9676-0.

 

 

Unter Drogeneinfluss gefahren

Hohenberg a.d. Eger – Am Sonntag, 05.05.2019 gegen 20:45 Uhr wurde ein 24-Jähriger mit seinem roten 3er BMW einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten fest. Ein anschließend durchgeführter Urintest verlief positiv auf Cannabisprodukte. Die Beamten verbrachten den 24-Jährigen daraufhin zur Blutentnahme ins Klinikum Marktredwitz. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden.

Der 24-Jährige muss sich nun wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetzes und wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit des Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln verantworten. Der Bußgeldkatalog sieht für diese Verkehrsordnungswidrigkeit ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500,-Euro, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot vor.

 

 

Mehrere Drogenfahrten

Marktredwitz – Am 06.05.20019 gegen 00:00 Uhr wurde ein 26-Jähriger mit seinem silbernen Opel, Astra auf der B303 einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten der Polizeiinspektion Marktredwitz drogentypische Auffälligkeiten fest. Ein anschließend durchgeführter Urintest verlief positiv auf Cannabisprodukte. Die Beamten verbrachten den 26-Jährigen daraufhin zur Blutentnahme ins Klinikum Marktredwitz. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden. Der 26-Jährige muss sich nun wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetzes und wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit des Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln verantworten.

 

Des Weiteren wurde in Arzberg ein 26-Jähriger gegen 04:00 Uhr mit seinem silbernen VW, Passat einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dieser zeigte ebenfalls drogentypische Auffälligkeiten. Ein anschließend durchgeführter Urintest verlief positiv auf Methamphetamin. Daraufhin wurde dieser zur Blutentnahme ins Klinikum Marktredwitz verbracht. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden. Der 26-Jährige muss sich nun ebenfalls wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetzes und wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit des Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln verantworten. Beide können nun mit einem Bußgeldbescheid in Höhe von mindestens 500,- Euro, zwei Punkte in Flensburg und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.