Großer Marihuana-Fund bei Kontrolle: 18-jähriger Afghane in Haft


STRAUBING. Am Donnerstag, 02.05.2019, gegen 19.45 Uhr führte eine Kontrolle am Bahnhof zur Festnahme eines 18-jährigen Afghanen aus Straubing sowie zur Sicherstellung einer größeren Menge Marihuana. Die Kriminalpolizei Straubing hat die Ermittlungen übernommen.


 

Kräfte des Operativen Ergänzungsdienstes Straubing kontrollierten am Bahnhof einen 18-jährigen Afghanen. Dabei konnten in seiner Reisetasche ca. 150 g Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung des Tatverdächtigen staunten die Beamten nicht schlecht. Dort befanden sich vier Personen afghanischer Herkunft im Alter zwischen 19 und 27 Jahren die gerade dabei waren, Marihuana zu konsumieren.

Hierbei konnte noch eine geringe Menge Marihuana sichergestellt werden. Die vier Personen erwartet nunmehr eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, sie wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.  Gegen den 18-Jährigen erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg Haftbefehl wegen des dringen Tatverdachts des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Er wurde nach der Vorführung beim Ermittlungsrichter am 03.05.2019 in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.