Mit Messer aufeinander losgegangen: Kripo ermittelt nach tätlicher Auseinandersetzung


WEIßENBURG. Am Freitagmittag (03.05.2019) gerieten zwei Männer in Weißenburg (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) aneinander, wobei der Jüngere auf den Älteren mit einem Messer losging. Das Opfer wurde leicht verletzt.


Gegen 12:45 Uhr trafen die beiden Männer im Pausenhof der Grundschule Weißenburg aufeinander. Dabei stach der Tatverdächtige auf seinen Kontrahenten ein und verletzte ihn am Arm. Während das Opfer ins Schulgebäude flüchtete, verließ der Tatverdächtige den Pausenhof. Beim Eintreffen der Streifen der Polizeiinspektion Weißenburg kehrte der Mann zum Tatort zurück und ließ sich widerstandslos festnehmen.

Das Opfer wurde vom Rettungsdienst vor Ort ambulant versorgt. Bei einer Absuche des Tatortumfeldes konnte die mutmaßliche Tatwaffe sichergestellt werden. Zwischenzeitlich hat die Ansbacher Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen übernommen. Ein andauernder Sorgerechtsstreit steht als mögliches Motiv für den Übergriff im Raum. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ansbach wird der Tatverdächtige einem Richter am Amtsgericht Weißenburg zur Prüfung der Haftfrage überstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.