Pkw drehte sich auf der Fahrbahn: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss


LAUF A. D. PEGNITZ. Am Dienstag, gegen 14:10 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 14, Höhe Faunberg, ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person.


Der alleinbeteiligte 46-jährige Unfallverursacher befuhr mit seinem Smart die B14 in Richtung Nürnberg. Auf Höhe des Faunbergs fuhr der Mann frontal gegen eine dortige Ampelanlage. Hierdurch geriet das Fahrzeug ins Schleudern und drehte sich auf der Fahrbahn, ehe es zum Stehen kam.

Der Unfallverursacher wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Wie die Beamten der Polizeiinspektion Lauf a. d. Pegnitz jedoch feststellen mussten, war der Mann erheblich alkoholisiert. Daraufhin wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt wodurch ihm vorerst das Führen von Kraftfahrzeugen untersagt wird

 

. Zudem musste er sich einer Blutentnahme, zur Feststellung der genauen Blutalkoholkonzentration, unterziehen. Das genaue Ergebnis steht noch aus. Am Fahrzeug des Mannes entstand ein Totalschaden in Höhe von circa 7000 Euro. Da sich der Mann neben seiner Alkoholisierung psychisch auffällig verhielt, wurde er anschließend in ein Bezirksklinikum untergebracht.

Die umgefahrene Ampelanlage wurde von der Straßenmeisterei Lauf beseitigt. Der Schaden beläuft sich hier auf circa 2500 Euro. Zum Abbinden von auslaufenden Betriebsflüssigkeiten war zudem die Feuerwehr Heuchling vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.