Bombendrohung: Räumung des Landratsamts Cham

CHAM. Aufregung in Cham: In den Morgenstunden ist eine schriftliche Bombendrohung zum Nachteil des Landratsamt Cham aufgefunden worden. Das Landratsamt wurde geräumt. Die Polizei sichert den Gefahrenbereich ab. Das Amtsgebäude soll mit Sprengstoffhunden durchsucht werden.


Gegen 07:50 Uhr erhielt die Polizei die Mitteilung, dass im Briefkasten einer Umlandgemeinde ein Schreiben aufgefunden wurde, in dem eine Bombendrohung zum Nachteil des Landratsamtes Cham ausgesprochen wurde. Das Landratsamt Cham hat gemäß seinem Sicherheitskonzept das Gebäude geräumt.

Etwa 300 Mitarbeiter mussten vorsorglich Ihre Arbeitsstätte verlassen. Die Polizei hat den Gefahrenbereich abgesperrt. Derzeit laufen die Vorbereitungen zur Absuche des Gebäudes. Es werden Sprengstoffsuchhunde zum Einsatz kommen. Eine Einschätzung hinsichtlich der Ernsthaftigkeit der Drohung kann derzeit nicht erfolgen, die Polizei nimmt jedoch jede Drohung ernst und führt entsprechende Maßnahmen durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.