Zwei Motorradunfälle am Maifeiertag


HOHENFELS. Das schöne Wetter am Maifeiertag nutzte eine Vielzahl von Motorradfahrern. Für zwei von ihnen wird dieser Tag allerdings in schlechter Erinnerung bleiben.


Der erste Unfall ereignete sich um 14.45 Uhr auf der Staatsstraße 2234 zwischen Großbissendorf und Hörmannsdorf. In einer Rechtskurve geriet der 27-jährige Fahrer einer Husquarna auf die Gegenfahrbahn. Während es dem ersten entgegenkommenden Pkw-Fahrer noch gelang auszuweichen, hatte der 56-jährige Fahrer des zweiten Pkw keine Chance, und das Motorrad prallte frontal in seinen Mercedes. Der Motorradfahrer erlitt hierbei nicht unerhebliche Verletzungen, so dass er mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Neumarkt gebracht werden musste. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt circa 19.000 Euro. Auch die Feuerwehren aus Parsberg, Hörmannsdorf und Hohenfels befanden sich an der Unfallstelle im Einsatz.

Circa zehn Minuten später ereignete sich, ebenfalls auf der Staatsstraße 2234, diesmal zwischen Carolinenhütte und Hohenfels, der nächste Unfall mit Beteiligung eines Motorradfahrers. Eine 21-jährige Aprilia-Fahrerin fuhr hinter einem BMW und wollte diesen auf Höhe der Abzweigung der Kreisstraße NM 33 überholen. Der 60-jährige BMW-Fahrer allerdings wollte an dieser Abzweigung nach links abbiegen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Hierbei stürzte die Kradfahrerin, wurde glücklicherweise aber nur leicht verletzt. Der Gesamtschaden beträgt hier circa 18.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.