Betrunkener Versammlungsteilnehmer leistete Widerstand


NÜRNBERG. Im Zuge der gestrigen Versammlungen bezüglich des Tages der Arbeit in Nürnberg leistete ein 44-jähriger Teilnehmer Beamten der Bayerischen Bereitschaftspolizei erheblichen Widerstand. Gegen ihn wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.


 

Der Mann hielt sich gegen 11:30 Uhr in der Versammlung in der Bahnhofstraße auf, als er einige Einsatzkräfte mit dem sog. „Mittelfinger“ beleidigte. Bei günstiger Gelegenheit nahmen die Beamten den Mann fest. Dabei kam es zu Widerstandshandlungen, die am Ende nur durch Anwendung unmittelbaren Zwanges beendet werden konnten.

Der deutlich unter Alkoholeinfluss stehende Mann (ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,8 Promille) wurde der sachbearbeitenden Kriminalpolizei übergeben. Nach Abschluss der Amtsbehandlung übergab man ihn einem Bekannten, der sich um ihn kümmerte. Der Beschuldigte wird wegen Beleidigung, versuchter Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.