Regionalexpress beworfen – Bundespolizei sucht Zeugen


NÜRNBERG. Bislang unbekannte Täter haben am Donnerstagabend (25. April) die Tür eines Regionalzuges von Bamberg nach Nürnberg erheblich beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 4000 Euro. Die Bundespolizei ermittelt und sucht Zeugen.


 

Mitarbeiter der Bahn informierten die Bundespolizei über eine komplett zerstörte Scheibe an einem Regionalexpress. Erste Ermittlungen und die Auswertung der Videoaufzeichnungen des Zuges ergaben, dass die Sachbeschädigung am Donnerstagabend um 19:52 Uhr, zwischen den Bahnhöfen Eggolsheim und Forchheim in unmittelbarer Nähe zur Eisenbahnbrücke über die BAB 73, begangen wurde.

Der Gegenstand mit dem der Zug beworfen wurde, hatte circa die Größe eines Pflastersteins. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 4000 Euro. Die Nürnberger Bundespolizei ermittelt und bittet Zeugen, die Hinweise auf mutmaßliche Täter oder zum Tathergang geben können, sich unter der Telefonnummer 0911 205551 0 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.