Sinnlose Schäden angerichtet


LUPBURG. Erhebliche Schäden angerichtet haben in der Nacht von Ostermontag, 22.04.2019, bis Dienstag, 23.04.2019, im Ortsbereich von Lupburg zwei Jugendliche aus dem Gemeindegebiet.


 

An den Gebäuden und Mauern der Burg wurden mittels Spraydosen umfangreiche Graffitis und Schmierereien angebracht. Die später ermittelten 15 und 16 Jahre alten, wohl gelangweilten, Burschen versuchten anschließend, in der Degerndorfer Straße ein mobiles Toilettenhäuschen in Brand zu setzen.

Auf ihrem Zug durch den Ort wurden weitere Verkehrszeichen, Schautafeln und die Einrichtungen der Bushaltestelle in der Seibertshofener Straße besprüht und beschädigt. Der angerichtete Gesamtschaden wird in fünfstelliger Höhe beziffert. Bereits unmittelbar nach der Anzeigenaufnahme gelang es den eingesetzten Beamten, einen zunächst vagen Verdacht zu erhärten. Die beiden zwischenzeitlich geständigen Jugendlichen zeigten sich einsichtig und bemühen sich um Wiedergutmachung und Schadensregulierung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.