Radmuttern gelockert: Auto verliert Rad


TRÖSTAU. In den Abendstunden des 24.04.2019 fuhr ein 23-jähriger Ebnather mit seinem Audi von Marktredwitz Richtung Ebnath. Das Fahrzeug stand vorher für ca.zwei Stunden in Tröstau beim Fußballplatz. Dort wurden offenbar die Radmuttern gelöst.


Nachdem der Fahrer, der sich alleine im Pkw befand, lauter werdende Geräusche wahrnahm, hielt er am Ortseingang Neusorg an und versuchte den Geräuschen auf den Grund zu gehen. Nachdem zunächst nichts feststellbar war, wollte er seine Fahrt fortsetzen. Dabei löste sich das linke Hinterrad. Am Fahrzeug entstand so ein nicht unerheblicher Sachschaden, der Fahrer selbst blieb unverletzt.

Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass alle fünf Radmuttern vorsätzlich gelöst wurden, hat die Polizeiinspektion Kemnath Ermittlungen wegen des Verdachts des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen. Personen, die sachdienliche Hinweise machen können, werden gebeten sich mit der Polizei Kemnath, Tel. 09642/9203-0 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.