Autofahrer flüchten nach Parkmanövern


KULMBACH / MAINLEUS. Gleich zwei Verkehrsunfallfluchten ereigneten sich am Dienstag in Kulmbach und Mainleus, bei denen die  Verursacher unbemerkt bleiben konnten. Den angerichteten Schaden meldeten sie nicht.


Am Dienstagnachmittag touchierte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Zeit zwischen 13:00 und 17:30 Uhr einen Gartenzaun in der Straße In der Nassau in Mainleus. Vermutlich beim Rückwärtsausparken aus den gegenüberliegenden Parkbuchten stieß der Verursacher gegen einen dort befindlichen Holzzaun, wodurch Schaden in Höhe von ca. 100,- Euro entstand. Der Fahrer entfernte sich, ohne den Vorfall zu melden.

Zu einem weiteren Verkehrsunfall kam es in der Zeit von Dienstag, 18:00 Uhr bis Mittwoch, 18:00 Uhr im Gumpersdorfer Weg in Kulmbach. Auch hier war vermutlich Unaufmerksamkeit beim Rückwärtsfahren unfallursächlich. Ein an einem Haus angebrachtes Kupferfallrohr wurde eingedrückt, was einen Schaden in Höhe von ca. 150,- Euro zur Folge hatte.

In beiden Fällen ermittelt die Polizei Kulmbach nun wegen Verkehrsunfallflucht und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Tel.-Nr. 09221/6090.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.